Bei der Stadt Pulheim, Mittelzentrum nordwestlich von Köln mit rund 55.000 Einwohnerinnen und Einwohnern, ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als

Sachbearbeiterin/Sachbearbeiter (w/m/d) in der Kämmereiabteilung

      - Entgeltgruppe 10 TVöD/Besoldungsgruppe A11 LBesG NRW -

im Amt für Stadtfinanzen zu besetzen. Es handelt sich um eine Vollzeitstelle, die unter Umständen in Teilzeit besetzt werden kann.

Tätigkeitsschwerpunkte sind:

Bewerberinnen und Bewerber verfügen über die Befähigung für die Ämtergruppe des 1. Einstiegsamtes der Laufbahngruppe 2 (Diplom-Verwaltungswirt/in, Diplom-Verwaltungsbetriebswirtin oder Bachelor of Laws/Arts der Fachrichtung „Allgemeine Verwaltung“) oder ein abgeschlossenes betriebswirtschaftliches Studium bzw. den abgeschlossenen Verwaltungslehrgang II sowie eine mindestens 3jährige Berufserfahrung. Umfassende be-triebswirtschaftliche Kenntnisse, Fachkenntnisse im deutschen Steuerrecht und Haushaltsrecht der Kommunen sowie Erfahrung im Umgang mit newsystem®kommunal der Firma Axians Infoma sind von Vorteil. Solide Erfahrungen im Umgang mit Microsoft-Office-Anwendungen und die Bereitschaft zur Aneignung von Kenntnissen in spezifischen Anwenderprogrammen werden vorausgesetzt. Die Stelle erfordert Zahlenaffinität, Zuverlässigkeit und Belastbarkeit, selbständiges und eigenverantwortliches Arbeiten, Kommunikations- und Argumentationsstärke sowie die Fähigkeit zur teamorientierten Zusammenarbeit.

Bitte bewerben Sie sich mit den üblichen Unterlagen (tabellarischer Lebenslauf, Ausbildungs- und Tätigkeits-nachweise) über die Online-Bewerbung bis zum 22.12.2019.

Falls Sie Ihre Bewerbungsunterlagen in Papierform einreichen, senden Sie uns bitte ausschließlich Kopien zu, da keine Rücksendung erfolgt. Eine Abholung ist möglich - andernfalls werden alle Unterlagen nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens vernichtet. Teilen Sie uns bitte außerdem Ihre E-Mail-Adresse und eine Telefonnummer mit, unter der Sie erreichbar sind.

Gemäß § 8 Abs. 4 Landesgleichstellungsgesetz wird auf Folgendes hingewiesen: Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person des Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen und Gleichgestellter im Sinne des § 2 Abs. 3 SGB IX sind erwünscht.

Zurück zur Übersicht E-Mail-Bewerbung Online-Bewerbung